1:1 Remis zum Abschluss gegen Klostertal

Im letzten Spiel des Kalenderjahres 2018 empfing unsere Mannschaft bei herbstlichen Temperaturen den Aufsteiger aus dem Klostertal. Wir starteten dabei stark in die Partie und hatten nach nur vier Spielminuten schon drei Torabschlüsse zu verzeichnen. Dieses Tempo wurde zwar nicht beibehalten, trotzdem war unsere Mannschaft in einer kämpferisch, aber lange Zeit auf sehr fair geführtem Niveau, überlegen. Nach 20 Spielminuten konnte Youngster Elias Schnetzer nach toller Vorarbeit von Simon Grabherr aus kurzer Distanz den Ball im Tor zur umjubelten Führung unterbringen. Wenig später gab es nahezu eine Kopie des Führungstreffers, Simon Grabherr tankte sich erneut auf der Seite durch, doch dieses Mal fand sein Ball in den Rückraum keinen Abnehmer. Auf Seiten des FC Klostertals gab es zwei nennenswerte Chancen. Einmal konnte Matthias Ellensohn den durchbrechenden Marvin Stürz mit einem starken Tackling am Abschluss hindern und nach einem Eckball konnte Philipp Hollenstein den Ball von der Linie kratzen.

Im zweiten Spielabschnitt waren zunächst Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. In Minute 65 gelang den Gästen aus dem Nichts der Ausgleichstreffer. Patrick Klamminger wurde auf der rechten Angriffsseite in Szene gesetzt und sein Abschluss schlug im kurzen Eck ein. Danach wurde die Partie zunehmend hektischer. Matthias Ellensohn rettete zunächst mit einem riskanten Tackling im 16er und wenig später konnte Stefan Stojanovic einen Klostertal-Abschluss gerade noch blocken. Nach vorne ergaben sich für unsere Elf aber auch immer wieder Möglichkeiten. Beispielsweise eine 4gegen2-Überzahl wurde schlecht ausgespielt. In der vierminütigen Nachspielzeit gab es gleich zwei Mal Elfmeter-Alarm. Zunächst wurde Gianni Zarriello im 16er von den Beinen geholt, ehe wenige Sekunden später Simon Grabherr das gleiche Schicksal wiederfuhr. Doch beide Male blieb der Pfiff des Unparteiischen überraschend aus. Die hektische Schlussphase wird auch durch nicht weniger als sieben gelbe Karten in den letzten 15 Spielminuten bestätigt.

Somit blieb es schlussendlich beim 1:1 gegen den Aufsteiger aus dem Klostertal. Die Gäste agierten sehr zweikampfstark und konnten mit der vorhandenen Laufbereitschaft immer wieder unsere Spieler am gepflegten Spielaufbau hindern. Fußballerisch war das Spiel keineswegs auf einem hohen Niveau, Einsatz und Kampfbereitschaft war auf beiden Seiten jedoch sehr ausgeprägt. Nun biegen wir in eine lange Winterpause ein. Das nächste Pflichtspiel steht erst wieder Anfang April 2019 auf dem Programm. Bis dahin gilt es den Akku aufladen und mit einer guten Vorbereitung den Grundstein für ein erfolgreicheres Frühjahr 2019 zu legen.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren