SVG Gaissau schickt den FC Thüringen mit 6:2 nach Hause

Aushilfstormann Marcel "RUUUUUD" Meier brilliert gegen den Drittplatzierten

Nur der Fussball schreibt solche Geschichten... und wieder einmal in der Gaissauer Gruabn, aber der Reihe nach.

Zu Gast war an diesem sonnigen Samstag Nachmittag beim Tabellenführer der Drittplatzierte aus Thüringen, das absolute Topspiel der 1. Landesklasse. Krankheitsbedingt und aufgrund von Abwesenheiten mussten die Gaissauer ohne 4 etatmässige Torhüter auskommen. Sturmtank Marcel RUUD Meier übernahm die schwierige Aufgabe und stellte sich der Herausforderung als Tormann im Spitzenspiel der 1. Landesklasse.

Das Spiel startete sehr schwungvoll, die Gaissauer spielten eine erste Halbzeit wie sie es bisher noch nie getan haben, der Gegner wurde unter Druck gesetzt und ein ums andere Mal hatten wir gute Chancen nach schön gespielten Offensivaktionen. In der 17. Minute war es dann soweit, 1:0 für den SV Gaissau. Bei einem Hammer aus 30 Metern von Bojan Isaijevic konnte der gegnerische Tormann nur zuschauen, Prädikat Weltklassetor. Nur 5 Minuten später ein Aussetzer in der Hintermannschaft des FC Thüringen, Eigenbau Elias Schnetzer zog alleine davon und erzielte das umjubelte 2:0 (25.). Nur 5 Zeigerumdrehungen später war es wieder Eigenbau Elias Schnetzer, welcher mit einem schönen Haken den Gegenspieler austanzte und von diesem im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Clemens Fritsch CF9 souverän zur 3:0 Führung. Ab der 35. Minute kam dann der FC Thüringen besser ins Spiel, Aushilfstormann Marcel Ruud Meier brillierte sowohl bei einem gut getretenen Freistoss von Aaron Wittwer sowie in einer eins gegen eins Situation gegen den Thüringer Angreifer und konnte seinen Kasten bis zur Pause sauber halten.

In der zweiten Halbzeit kam der FC Thüringen wie die Feuerwehr und wir hatten alle Hände voll zu tun, um dagegen zu halten. Durch einen abgefälschten Freistoss in der 50. Minute erzielte Aaron Wittwer dann auch den Anschlusstreffer zum 1:3. Wiederum 10 Minuten später war es abermals Aaron Wittwer, welcher einen Flankenball per Volley in unserem Tor unterbringen konnte, 2:3. Nun war wieder Spannung drin im Spiel, jedoch hatten wir an diesem Tag einen souveränen Rückhalt mit Marcel Ruud Meier.

In der 80. Minute dann die Entscheidung, nach einer schwachen gegnerischen Tormannabwehr in die Mitte war es Bojan Isaijevic, der in diesem Spiel auch zum zweiten Mal anschreiben konnte und auf 4:2 erhöhte. In der 84. Minute versenkte Clemens Fritsch CF9 einen seitlichen Freistoss per Pfosten im langen Eck, das nächste Traumtor zum 5:2. In der 90. Minute war es Manuel Melcher, der einen blitzsauberen Konter zum 6:2 abschloss. Danach war Schluss in Gaissau, die neue Tormann Legende Marcel RUUD Meier ist geboren (siehe auch einige Zeitungs- und Internetartikel dazu), der Drittplatzierte wurde mit 6:2 aus der Gruabn geschossen und der Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz beträgt 8 Punkte. Dieses Polster nehmen wir nun gerne mit in die verdiente Winterpause, als HERBSTMEISTER und souveräner Tabellenführer verabschieden wir uns mehr als nur glücklich und feierten dies auch dementsprechend in der dritten Halbzeit nach dem Spiel.


Auch unsere SPG 1b schreibt weiterhin sehr positive Schlagzeilen, nach dem 3 Siege in Folge gegen Teams aus der unteren Tabellenregion eingefahren wurden, konnte auswärts auf dem Kunstrasen in Bezau der Zweitplatzierte SPG Mellau 1b mit 3:2 besiegt werden, der 4. Sieg in Folge. Da ist es fast ein wenig schade, dass die Herbstsaison bei der aktuellen Form beider Mannschaften nun endet und alle in den wohlverdienten Fussballerurlaub bis Anfang 2020 gehen.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren