SVG siegt beim FCL mit 2:1

SVG siegt beim FCL mit 2:1

"Standing Ovations" für unseren "Schwendi" Tobi Schwendinger in der Lustenauer Holzstrasse. Zwei mal "Tobi" (Tobias Gozzi (1:1) und Tobias Schweninger zum 1:2) trafen zum 2:1 Auswertsieg des SVG beim FC Lustenau

P1210371 [1024x768]Letzte Woche haben wir das Heimspiel gegen den Leader der Landesliga FC Nenzing in der 88. Spielminute mit 1:2 verloren.

Eine Woche später drehte sich Fortuna in Richtung SVG und "Schwendi" Tobi Schwendinger erzielte in der 87. Spielminute den 2:1 Siegestreffer.

TR Ralf Grabher hat seine ersten drei Punkte angeschrieben und dadurch den Anschluss an das Mittelfeld gehalten.


Zwei "Austrianer" besiegelten die 1:2 Heimniederlage des FC Lustenau. Tobi Gozzi und "Schwendi" Tobi Schwendinger erzielten die beiden Treffer zum 2:1 Auswärts-Sieg des SVG in der Lustenau`er Holzstrasse.

Die Partie begann durchaus temporeich. Beide Mannschaften waren darauf bedacht das Spiel schnell zu machen, aber wirklich zu guten Chancen kamen beide nicht. In der dritten Minute hatte der FCL eine Möglichkeit, doch der Schuss des FCL Stürmers landete neben dem Tor. In der 18. Minute wurden dann die SVG`ler das erste Mal richtig gefährlich doch Burak Erkaya verzog.

In der 24. Minute gingen die Wogen so richtig hoch. Manuel Melcher brachte einen FCL Angreifer nach einem "Gestocher" im Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Böckle entschied folgerichtig auf Elfmeter.Batuhan Karakas trat an und erzielte das 1:0 für seine Farben.
Danach verlor die Partie ein wenig an Tempo. Bis zur Minute 45 - als CF9 Clemens Fritsch nach einem Konter scharf in den Strafraum flankte und ein FCL Verteidiger vor dem Einschuss Bereiten Tobi Schweninger retten konnte.
Somit ging es mit dem 1:0 für die Lustenau`er in die Kabinen.


Gianni Zarriello blieb Verletzung bedingt in der Kabine - für Gianni kam Marlon Bösch in die Mannschaft. Marlon setzte von Beginn dem Spiel seinen Stempel auf und das tat dem Spiel des SVG sehr gut.

Der SVG kam nicht schlecht aus der Kabine zurück. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff kam der SVG nach guter Aktion zum Abschluss, doch der Schuss wurde im letzten Moment geblockt. In der 51. Minute war wieder der SVG gefährlich, der Schuss wurde von Rene Schantl entschärft.. In der 70.Minute dann die Vorentscheidung zugunsten des SVG. Nach einem Eckball von CF9 Clemens Fritsch konnte Tobi Gozzi aus kurzer Distanz den viel umjubelten Ausgleich erzielen. Nun spielte nur noch der SVG. Wir waren das aktivere Team. Dann die 87. Spielminute - "Schwendi" Tobi Schwendinger wurde am Strafraum freigespielt und unter den Augen seiner gesamten Verwandtschaft erzielte "Schwendi" den 2:1 Siegestreffer.
"Standing Ovation" der Gaissauer Fans bei seiner Auswechslung in der 90. Spielminute.
Ein sehr wichtiger Sieg für den weiteren Verlauf der Meisterschaft.

Ein Pauschallob an das gesamte SVG Team




Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren