SVG 1b - FC Thüringen 1b 4:2

SVG 1b - FC Thüringen 1b 4:2

Gaissauer 1b gewinnt nach 217 Tagen wieder einmal in der Gruabn

Lange hat es gedauert, doch das „Wunder“ wurde vollbracht, das Gaissauer Fohlenteam gewinnt zu Hause gegen den Vorletzten Thüringen 1b verdient mit 4:2 (2:2).

Doch es war ein langer Weg, bis der verdiente Erfolg eingefahren werden konnte. Das Thüringer 1b zeigte ein komplett verändertes Gesicht im Vergleich zur Hinrude (souveräner 3:0 Auswärtssieg des Gaissauer Fohlenteam), mit dieser Mannschaft werden die Thüringer den Weg aus dem Tabellenkeller finden. Auch die Gaissauer 1b Mannschaft konnte auf die Unterstützung von der ersten zählen, das gefühlte erste Mal in dieser Saison nach der Verletztenmisere in der Hinrunde. Das Spiel begann sehr gut, nach ein paar Minuten konnte Kay Pauritsch eine Vorlage von Marcel Rossi ins Tor bugsieren, 1:0 für Gaissau. Es dauerte nur ein paar Minuten, bis Thüringen ausgleichen konnte. Nach einem kurzen Abspiel einer Ecke und einer schläfrigen Verteidigung konnte der Innenverteidiger nach einer Bogenlampe zum 1:1 einköpfen.

In der 25. Minute war es dann soweit, der so lange verletzte Patrick Scheffknecht konnte nach herrlichem Querpass von Marcel Rossi völlig freistehend zum 2:1 einschieben. Leider konnten die Gaissauer nicht mit einem Vorsprung in die Halbzeit gehen, nach einem haarsträubenden Fehler eines Aussenverteidigers war der Thüringer Stürmer nicht mehr zu halten, sein Zuspiel verwerte ein Kollege zum 2:2. Beide Gegentore waren sehr einfach und durch vermeidbare Fehler ermöglicht, sehr ärgerlich.

In der zweiten Halbzeit, war es ein offener Schlagabtausch, mit Auflösungserscheinungen im Defensivverhalten auf beiden Seiten. In dieser Phase hätte das Spiel auf beide Seiten kippen können. Schlussendlich war es Marco Pezzey vorenthalten, nach einem schnellen Einwurf das vorentscheidende 3:2 zu erzielen (72.). Danach leistete sich Kay Pauritsch noch den Luxus, einen Penalty in der 75. Minute zu verschiessen, nicht das erste Mal in dieser Saison. Alte Sprichwörter besagen, dass solche Fehler normalerweise bestraft werden. Gut war der Fussballgott an diesem Samstag ein Gaissauer, und so konnte das 4:2 durch Marcel Rossi nach herrlichem Zuspiel von Fabio Schepis erzielt werden.

Bei diesem Spielstand blieb es dann auch und die Gaissauer konnten den so lange ersehnten Heimerfolg feiern. 6 Punkte Wochenende in Gaissau, das gab es in der kompletten Hinrunde nicht, auch die erste Mannschaft gewann gegen Thüringen 4:1. Jetzt gilt es, an das gezeigte anzuknüpfen und den nächsten 3er in Bezau am Samstag gegen Mellau 1b einzufahren.


Torschützen: Kay Pauritsch, Patrick Scheffknecht, Marco Pezzey und Marcel Rossi

Aufstellung: Alexander Bonetti, Fabio Schepis, Manuel Böhler, Ajit Meier, Dominic Marlin, Marco Pezzey, Simon Hämmerle, Julian Gehrer (72. Niko Fischer), Kay Pauritsch (75. Martin Isele), Marcel Rossi, Patrick Scheffknecht

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren